Wellieparadies Niederrhein
Wellieparadies Niederrhein

Spielplatz

Hier unser Hochbaumspielplatz.

Tratschbasis

Schaukelliane

... die kann man auch zur Heuraufe umbauen !

Anflugbasis für Leckereien

Abenteuerspielplatz

....neue eingerichtet und desinfiziert.

kaputt machen ist so toll

Aktuelles

Dezember

 

14.12.14

Gestern haben wir unser kleines Schmuggelei von Hr.B. aus Geldern geholt. Er hat eine Spanglehenne von Joe & Nicky von mir gekauft und da habe ich ihm 3 befruchtete Eier mitgegeben, da seine Henne nur auf unbefruchteten Eiern saß. Da ist unser Bubi ein wunderschöner Spangle GG Hahn rausgekommen. Er ist ein Vollbruder zu Pepito und Flocke.

Nun ist aber auch absolouter Aufnahmestop, auch die Lücke die Knut hinterlassen hat, werden wir nicht mehr füllen. Da wir uns nun mehr auf die Hansi - Bubis und Halbstandart konzentrieren werden.

So wünschen wir allen Freunden des Wellieparadies-Niederrhein einen schönen 3. Advent.

 

10.12.14

Ein nicht so toller Tag im Wellieparadies-Niederrhein.

Leider ist Knut ins Regenbogenland geflogen. Der mit 3 Jahren viel zu früh von uns geflogen ist, leider hat der arme Kerl sich nicht von Coccos Tod erholt. Seine Trauer war doch zu groß, die Untersuchungen beim Tierartzt waren alle ohne Befund. Gerstern hat er mit mir noch ganz leise geflirtet und eine extra Portion Kolbenhirse erhalten.

Da hab ich mich schon gefreut das es wieder aufwärts geht mit meinem Großen. Das es ein Abschied war konnte ich nicht ahnen.

 

7.12.14

Emmchen war es viel zu langweilig im Krankenkäfig und wollte lautstark wieder zu den anderen.

Knut fand das Verwöhnprogramm garnicht so übel. Da Madam sich aber zu sehr aufregte und die Wunde gut aussah, durften beide wieder in die große Voliere.

Die Nagewut der Damen brachte mich auf die Idee, eine total runtergenagte Sitzstange, gegen eine Abwurfstange vom Rothirsch auszutauschen.

Die Dinger sind sehr hart und enthalten viel Calcium.

Der komische Sitzplatz ist sofort und gerne angenommen worden und auch schon angenagt.

 

Alle Wellies vom Wellieparadies-Niederrhein wünschen euch einen schönen 2.Advent.

 

4.12.14

Heute gibt es leider nicht so gute Nachrichten, unser Hennen sind zur Zeit sehr brutig, denen ist der Winter wohl wurscht. Da habe ich gestern morgen Emma blutverschmiert in der Voliere vorgefunden, da hat ihr leider jemand ein Stück vom Zeh abgebissen. Sie hat sehr viel Blut verloren und sitzt nun nach erfolgreicher Saüberung und Verarztung mit Knut ( zur Gesellschaft ) im Krankenkäfig.

Dort soll sich die Maus erholen und schnell wieder neues Blut bilden.

Zum Glück wirkte sie heute schon wieder recht munter.

Die Wunde ist auch nicht wieder aufgegangen, so hoffe ich das alles gut geht und das Emmchen sich wieder erholt.

 

1.12.14

Es ist ruhig geworden im Wellieparadies-Niederrhein, wenn 5 Rabauken gleichzeitig ausziehen, merkt man das schon sehr.

Warum auch immer sind meine Zuchthennen auser Rand und Band und würden doch am liebsten brüten. Ihre Nagefreude ist sehr hoch, so das ich wohl einiges zum basteln habe in nächster Zeit.

Aber nix da, im Winter ist Brutpause und im Frühjahr geht es munter weiter.

 

 

November

27.11.14

Am Wochenende gehen die letzten Küken zu ihren neuen Besitzern.

Das ist auf der einen Seite sehr gut ( da haben die älteren Wellies mehr Ruhe ), aber auf der anderen Seite hat man die Bande sehr lieb gewonnen.

Jeder Wellie ist eine komplette kleine eigene Persönlichkeit.

Ich freue mich immer wieder die Entwicklung eines kleinen zum erwachsenen Wellie miterleben zu dürfen.

Interessanter weiße kann sich das Verhalten zu mir oft komplett ändern. Sehr zahme Wellies kümmern sich mehr um ihren Partner und kleine Eigenbrödler werden sehr zutraulich.

Da werden sich einige einen neuen Spielpartner suchen müßen.

 

23.11.14

Alle Wellies im Wellieparadies-Niederrhein genießen die Mittagssonne. Da würde keiner drauf kommen das wir schon in Richtung Ende November gehen.

Einige Hennen sind sich sicher keine Winterbrutpause zu brauchen und haben angefangen am Dach zu nagen, da haben sie nur leider nicht mit dem Chef gerechnet. Der hat kurzer Hand einige Bretter angebracht. Nun dürfen die Hennen nach Lust und Laune weiternagen.

Gestern waren wir unsere Schmuggelkinder besuchen.

Das waren 3 verschenkte befruchtete Eier an einen bfreundeten Züchter aus Geldern, und ein Küken paßt hervorragend zu unserem Pünktchen ( Tochter von Joe&Nicky).

Somit wird Bubi (Sohn von Lukas&Stella) wieder bei uns einziehen, sobald er abgabebereit ist.

 

 

20.11.14

Unsere kleine GG Albino Henne hat auch schon einen neuen Körnergeber gefunden und wird einem tollen Hahn in Dortmund gesellschaft leisten , wenn sie alt genug ist.

 

Damit sind alle Wellies verkauft und die nächsten Küken dürfen erst im Frühjahr 2015 erwartet werden.

 

Da das Grün in der Voliere doch etwas zu gerupft aussah, hat die Douglasie wieder Einzug gehalten.

Es riecht nun herrlich nach Orange und die Wellies können wieder prima Wippen.

 

18.11.14

Eigentlich gibt es nichts Neues hier,alle Wellies sind fit und munter,was für einen Welliehalter ja das Schönste ist.

Auch die Kleinsten kann man vom Verhalten her fast nicht von den Großen unterscheiden.Sie futtern, spielen und fliegen genau so gut wie die großen Küken, trotz ihres geringen Alters.

Da sieht man mal wieder , daß sie  im Schwarm viel schneller lernen und sich entwickeln können.

Nur leider wird unser Grün knapp,deshalb wird die Voliere bald wieder mit Douglasie bestückt.

Aber das bringt der Winter nun mal so mit sich.

So erfreuen wir uns an den letzten schönen und warmen Tagen.

 

 

15.11.14

Hier im Wellieparadies ist alles bestens.

Ende des Monats ziehen die letzten 4 abgabereiten Wellies zu ihren Besitzern und dann haben wir nur noch ein Ino Mädchen was mitte Dezember abgabebereit wäre und auch noch neue Körnergeber sucht.

Lukas&Stella bleiben nun doch hier, da die beiden wirklich tolle Küken bringen, werden die beiden  ab und an zur Brut angesetzt und die Eier einfach einem anderen Paar untergeschmuggelt.

Es sind einer meiner Lieblinge und ich kann mich einfach nicht von ihnen trennen.

 

11.11.14

Heute sind wieder 2 Wellies von ihren neuen Körnergebern abgeholt worden.Sie ziehen jetzt bei Frau C. in Kleve ihre Kreise und ergänzen den dort schon vorhandenen Schwarm.

 

9.11.14

Irgendwie war es doch etwas stressig in letzter Zeit, so das die HP mit ihrer Aktualisierung etwas

ins Hintertreffen geraten ist.

Meine "Kleinen" haben es geschafft, sie fressen selbständig und die Federn wachsen prima auf dem Rücken nach, so das man fast nichts mehr sieht.

Nach mehrfachen Probeflügen in der großen Voliere durften sie heute ganz umziehen.Aus den ängstlichen Küken, die in plattgedrückter Opferhaltung erstarrten wenn sich ihnen ein anderer Wellie näherte, sind prachtvolle Wellies mit gesundem Selbstbewustsein geworden. Das freut mich sehr.

Am Samstag sind meine kleine grüne Piercerin und der violette Spangle zu Fr. B. nachDuisburg gezogen, um ihren Schwarm von 2 auf 4 Wellies zu erweitern.

Oh Wunder ich habe auch neue Bilder für euch.

 

4.11.14

Heute hat unsere letzte GG dkl. blaue Henne eine nette Familie gefunden und darf einem einsamen Herrn in Kevelaer Gesellschaft leisten.

Unseren 3 Kleinen geht es prima die neuen Federchen sprießen und alle futtern munter selbstständig, dabei ist der kleinste, der verfressenste. Nun kommen wir tagsüber in die Übungsvoliere damit wir unsere Flugkünste verfeinern können.

Nur leider komme ich im Moment einfach nicht dazu neue Bilder zu machen, aber unsere Wellies bleiben ja auch die selben.

 

1.11.14

Nach Geburtstagsstress und Welliestress haben sich die Wogen wieder geglättet und alles geht normal weiter.

Stella hat leider ihre Küken nur noch bearbeit und nicht mehr in Ruhe gelassen, so ist sie auch wieder in die große Voliere gezogen.

Meine Hoffnung das die jüngern Wellies die kleine mit füttern hat sich leider zerschlagen.

So muß ich leider eingreifen und unterstützend zufüttern.

Zeitweise wird schon recht gut selbstständig gefressen, wobei der kleinste auch der kiebigste ist.

Sunny ist schon gut aufgetaut, sitzt gerne auf der Stange. Da gegen liegt Flocke meist platt und traut sich nicht sich zu bewegen. Sie muß wohl erst noch lernen das ihr nichts mehr passiert. Pepito hingegen ist lustig und fiedel.

 

Oktober

28.10.14

So langsam wird sich auch im Wellieparadies auf Winter eingestellt. Die große Wetterplane wird Nachts oder bei Schittwetter runtergelassen.Der Kindergarten ist putz munter und ärgert die alten Wellies.

Schweren Herzens haben wir uns entschlossen Lukas und Stella abzugeben, da sie sich nicht zur Zucht eignen. Lukas wäre auch sofort abgabebereit, Stella naturlich noch nicht, da ich sie mit ihren Kindern zur Beoachtung mit ins Haus genommen habe.

Da sie noch nicht so ganz selbständig sind, hoffe ich das Madam das Rupfen läßt.

Unsere Opalinhenne ist auch Richtung Erfurt unterwegs und wir dort bei Fr.Sch. die Zucht verstärken.Da warte ich auch schon sehnsüchtig auf den Ankunftsanruf.

 

26.1014

Gestern hat eine GG dkl.blaue Henne ein tolles neues Zuhause bei

Fr.B. aus Kevelaer gefunden und der GG Hahn wird Muck mit seinen Damen unterstützen, bei Fam. Sch. in Goch.

Somit ist nur noch eine GG dkl.blaue Henne direkt abgabebereit. Bei Stella & Lukas Küken  muß ich erst noch sehen was hier bleibt, da ich dieses Paar wohl aus der Zucht nehmen werde.

 

23.10.14

Stella hat sich wieder vollkommen beruhigt und versorgt ihre Küken sehr gut.Die Dackelgarage hilft immer und die Hennen kommen nicht mehr auf die Idee zu brüten.

Bei den "großen Küken" in der Voliere ist es zu schön von ihnen als Spielgerät benutzt zu werden, nur einige ältere Wellies sind glaube ich froh, wenn die Rasselbande endlich abgabebereit ist.

 

20.10.14

Ein sehr turbulentes Wochenende ist einigemaßen glimpflich zu Ende gegangen.

Leider hat Lukas seine Küken attackiert und es haben nur 3 überlebt. Stella hat total nervös den Rest überpflegt und nicht mehr vernünftig versorgt.

Darauf hin haben wir erst mal den Hahn in die große Voliere gepackt und haben bei Stella den Nistkasten entfernt.

Kurzerhand eine Dackelgarage gebaut und Stella beim füttern unterstützt. So hat Stella recht schnell wieder zur Ruhe gefunden und versorgt ihre Kinder auch wieder sehr gut.

Alle andern rocken die Voliere und werden von Tag zu Tag mutiger und zutraulicher. Ich bin ihr tägliches Opfer und lasse mich bereitwillig beknabbern und zerzausen.

 

16.10.14

Goofy & Trixi`s Bande fühlt sich sichtbar welliewohl in der großen Voliere und rockt das Haus.

Die 3 "ältesten" Küken sind richtig frech und benagen einen wo sie nur können.

Aber der Rest fängt auch schon an Kolbenhirse zu knabbern und über unsere Köpfe, durch die Haare zu saußen.

Unsere lila Laune Bären von Joe & Nicky spielen auch sehr schön in ihrem neuen Heim und vervollständigen ihre Flugkünste.

Leider hat es Nr.5 von Lukas & Stella nicht geschafft, da sind wohl ein paar Körnchen zu früh in den Kropf gerutscht. Auch sowas passiert nunmal in der Sittichtzucht und ist unabwendbar.

Alle anderen Küken aber entwickeln sich prima.

 

 

 

14.10.14

Unsere beiden Plüschkugeln sind sicher in Gifhorn angekommen.

Die Albinohenne hat auch einen netten neuen Körnergeber gefunden und wird morgen nach Passau zur Hr. P. reisen.

Zur Zeit suchen nur noch 2 Hennen GG blau spalt RS neue Körnergeber.

Die Bande von Lukas und Stella folgt erst später, da sieht man gerade die ersten Federn sprießen.

 

13.10.14

Heute warten 2 Damen darauf nach Gifhorn zu fliegen, die Koffer sind schon gepackt ( Versandbox ist bezugsfertig ) und mit Proviant ( Biogurke und Kolbenhirse ) bestückt.

Gerstern hat uns Marc O.  ein Züchter aus Dortmund besucht um seine violette Bande auszusuchen.

Es war klasse beim Kaffeeklatsch, prima mit ihm über unsere Welliezuchten zu fachsimpeln. Dabei haben wir festgestellt das er eine tollen Hahn hat und ich die passende Henne.

Somit hat Lina nun ein Rendezvous mit Nelson in Dortmund.

Nein, keine Angst, King ist wieder in die große Voliere gezogen und die beiden Küken sind zu ihren richtigen Geschwistern gezogen.

Nicky findet die beiden etwas zu schmächtig und hat erstmal beide gefüttert.

Alle Küken von Joe & Nicky sind nun fest verkauft oder reserviert. Da man noch nicht ganz sehen kann weches Geschlecht die AS haben ist nur noch die Frage offen wer wohin geht.

Ein AS und die kleine Opaline spalt RS zieht auf jedenfall nach Norddeutschland um die Zucht von Sabrina R. zu verstärken.

 

10.10.14

Heute hat unser dickes Spanglemädchen einen neuen Körnergeber gefunden. Sie fliegt bei einem Züchter Hr. B. in Geldern weiter.

Auch haben unsere graue Standarthenne und das GG von Lukas & Stella neue Körnergeber gefunden. Leider ist die Entfernung zu weit das die beiden hier abgeholt werden. Deshalb gehen unsere beiden Plüschkugeln mit einen Spezialversand am Montag auf die Reise.

Aktuell ist nur noch ein Albinomädel zur direkten Abgabe frei, aber es sitzen schon die nächsten Küken von Goofy & Trixi in den Startlöchern.

Bei Lukas & Stella ist nun auch das letzte Küken geschlüpft.

Lukas ist auch mal wieder für eine Überraschung gut den Nr.1 sieht sehr gelb auch, da sind wir sehr gespannt ob es sich zum Albino mit GG oder zum Lutino entwickelt.

 

7.10.14

Heute hat es bei Lukas und Stella  auch Nr.4 aus dem Ei geschaft und wieder eine kleine Albinohenne.

2014 ist wohl das Jahr der Henne.

Bei Goofy & Trixi sitzt nun auch Nr. 8 sicher auf der Stange und die kleine grüne Henne durfte in die große Voliere ziehen.

Nicky & Joe`s Küken sind auch kleine Diamanten geworden und einige funkeln auch wunderschön violett.

Lina macht ihre Sache auch prima und die Küken entwickeln sich von Tag zu Tag mehr.

 

4.10.14

Die beiden ältesten Küken von Goofy & Trixi sind in die Voliere gezogen und fühlen sich richtig wohl.

Joe & Nicky`s Küken zeigen Farbe.

Bei Lukas & Stella dürfen wir die ersten Küken begrüßen, da uns dort kleine rote Augen entgegenschimmern können wir wohl mit einer Albinohenne rechnen.

 

2.10.14

Heute hat eine graue Standart Henne liebe neue Körnergeber gefunden und darf Amadeus Gesellschaft leisten.

Die kleine Plüschkugel fliegt nun in Neukirchen-Vluyn bei Fam. K. weiter.

 

1.10.14

Da Trixi festentschloßen war noch eine Brut hinzulegen und ihre kleinen Küken aus dem Nistkasten zu scheuchen, haben wir alle in die kleine Voliere gepackt. Die jüngsten haben ihren Unterschlupf bekommen, damit sie noch ein bischen kuscheln können. Somit hat Trixi keinen Nistkasten mehr zur Verfügung und wird hoffentlich keine Eier mehr legen.

Papa füttert die Kleinen bestens und die andere Bande futtert schon recht selbstständig.

Bei Joe & Nicky sieht man schon deutlich Farbe und bei einigen auch ein deutliches violett.

In der großen Voliere mischt unser abgabebereites Damen Quartett die dicken Alten auf.

Ich glaub da wären einige Wellies froh wenn sie zu neuen Körnergeber gehen.

 

haben die beiden auch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Thoneick